Seite wählen
Bambi muss nicht sterben!

Bambi muss nicht sterben!

Bambi im Rosenbeet

Wenn Sie bisher daran gezweifelt haben, dass man Rosen essen kann, dann wird Sie diese Geschichte vielleicht eines Besseren belehren. Es ist die Geschichte von Bambi, welches sich für einige Tage wie im Paradies gefühlt haben muss. Oder im Schlaraffenland.

Das Paradies auf Erden

Für jene, welche sich in Nordfriesland auskennen sei erwähnt, dass sich das Paradies auf Nordstrand befindet. Für alle anderen: Wer das Paradies sucht, sollte seine Suche in Deutschland oben links beginnen. Von hier aus, kann es nicht mehr weit weg sein. Aber ich schweife ab.

Mein Freund Sven Jacobsen führt auf Nordstrand einen wunderschönen Rosengarten. Ursprünglich gedacht als Lustgarten, um vom Alltagsstress gepeinigten Touristen ein sinnliches Erlebnis zu bieten und deren verdorrte Lebensfreude wiederzuerwecken. Heute allerdings die Quelle jenes Rohstoffes, welches die Grundlage der Rosenblütenaufstriche von Rosenfeines bilden: Rosenblüten.

Rehe lieben Rosen

das Phänomen, dass Rehe sich hinter die Rosen von Gartenliebhabern hermachen, ist nicht auf Nordstrand begrenzt. Viele Rosenfreunde haben bereits die Erfahrung gemacht, dass ihre Lieblinge quasi über Nacht verschwunden sind. Bei Sven Jacobsen ist das Angebot für die Leckermäulter natürlich um ein Vielfaches größer, weshalb er schon in früheren Jahren mit ihnen zu kämpfen hatte. Damals nutzen sie jedoch die frühen Morgenstunden für ihren Gourmet-Trip. Deshalb reichte es bis anhin, dass er sein Areal eingezäunt und jeweils am Abend geschlossen hat. Nun scheinen sie aber ihren Rythmus verändert zu haben und dringen schon tagsüber in seine Plantage ein.

Bambi war voll auf Rose

Und jetzt kommt Bambi ins Spiel. Denn nicht nur Menschen sind ganz heiß auf die geschmackvollen Blütenblätter, sondern eben auch Rehe. Kenner werden nun anmerken, dass Bambi ein Hirsch und kein Reh sei. Aber das spielt jetzt hier keine Rolle. Sie wissen ja was ich meine: herzerweichend hübsche Tiere halt.

Also: Bambi und seine Lebenspartnerin haben den Rosengarten von Sven Jacobsen entdeckt und gleich das Gourmetmenu gebucht: Lady Like à la carte. Erst als sich die beiden durch den halben Bestand gefressen hatten, gerieten sie in den Fokus des Hofbesitzers. Dieser war ob des Schadens wenig erbaut und zeigte sich deshalb nicht gerade von seiner gastfreundlichen Seite. Er versuchte das liebe Vieh zu vertreiben.

Doch während sich Adam und Eva seinerzeit noch mehr oder weniger widerstandslos haben aus dem Paradies vertreiben lassen, zeigten sich Bambi & Co. nicht einsichtig. Sie versteckten sich vielmehr im weitläufigen Areal und warteten geduldig auf ihre Chance, der restlichen Hälfte der lieblichen Sorte den Garaus zu machen.

Um die Ernte nicht gänzlich zu gefährden, beschloss Sven deshalb, den beiden Schleckmäulern einen Jäger auf den Hals zu hetzen. Dieser kam schwerbewaffnet und in Begleitung eines Hundes. Selbstverständlich kamen bei dieser Aktion aber keine Waffen zum Einsatz. Denn vermutlich wäre es imageschädigend, wenn die süßen Rosenblütenaufstriche den bitteren Beigeschmack eines gemeuchelten Bambis in sich trügen. Deshalb erledigte der Hund den Job. Aber einfach war es nicht, denn die Rehe sahen keinen Grund ihr irdisches Paradies zu verlassen. Es dauerte deshalb eine ganze Weile, bis der Hund durch aufgeregtes Schwanzwedeln verkündete: “Mission accomplished”.

Eintritt für Bambi verboten

Seither sind die Tore zum Rosengarten – zumindest für Rehe – geschlossen. Des einen Leid, des andern Freud. Denn während Bambi seinem vergangenen Rosentraum nachtrauern dürfte, können sich die Anhänger rosiger Genussfreuden darüber freuen, dass zumindest ein Teil der zweiten Ernte ihrer eigentlichen Bestimmung zugeführt werden konnte.

TIPP:

Sie wissen nicht, wie die Rosenblütenaufstriche von Rosenfeines zu verwenden sind? Das ist gar nicht so schwer. Die angesprochene Sorte Lady Like zum Beispiel, kann nicht nur aufs Frühstücksbrötchen geschmiert werden. Sie ist gleichzeitig auch eine wunderbare Grundlage für eine Salatsauce. Wie das geht, zeigen wir Ihnen in unserer neuen Rubrik „La Rose et la Cuisine“, in welcher wir viele Rezepte mit Rosenprodukten präsentieren. Unter anderem die angesprochene Salatsauce.

Guten Appetit!

Was Bambi mag, kann so schlecht wohl nicht sein…

Das Rosen-Huus bietet eine breite Palette von Lebensmitteln aus oder mit Rosen an. Da ist mit Sicherheit für jeden Geschmack etwas dabei. Noch mehr als in unserem Online-Shop finden Sie übrigens in unserem Laden in Friedrichstadt. Kommen Sie für ein sinnliches Erlebnis doch einfach einmal vorbei!

Die neue Ernte

Die neue Ernte

Unter den Rosenpflückern von Sylt

Das Frühjahr ist für die Feinkostabteilung vom Rosen-Huus eine wichtige Zeit. Der Großteil der Lebensmittel, welche wir in unserem Laden in Friedrichstadt oder online verkaufen, hängt in Menge und Qualität von den klimatischen Bedingungen der Frühlingsmonate ab. Etwa der Honig aus Friedrichstadt, der Hobbyimkerei Boland & Gratz. Ist es zu nass oder zu kühl, dann finden die Bienenvölker nicht genügend Futter und die neue Ernte fällt knapp aus. Wie im vergangenen Jahr. Und in diesem. Der andere Bereich sind die Rosenblüten von Sven Jacobsen auf Nordstrand oder der Familie Fischer Bergler in Oberfranken. Zum Zeitpunkt, da ich diesen Beitrag niederschreibe, ist noch offen, wie sich die Ernte der Zuchtrosen entwickelt. Bereits relativ klar ist hingegen, wie sie bei der Sylter Rose ausfallen wird. Denn die neue Ernte der Wildrosen auf Sylt ist bereits eingefahren. Sie ist gut und wir waren dabei.

Neue Ernste Sylter Rose Rosenfeines Rosen-Huus Rosenblütenaufstrich

Das Rosen-Huus packt mit an

Die meisten Produkte im Rosen-Huus kaufen wir zu. Zwar versuchen wir bei der Auswahl unserer Lieferanten darauf zu achten, dass neben der notwendigen Qualität der Produkte, auch die persönliche Beziehung zu den Produzenten stimmt. Aber damit hat es sich dann auch. Bei Sven Jacobsen vom nahen Nordstrand ist das etwas anders. Hier engagieren wir uns persönlich bei der Ernte. Zum einen auf dem wunderbaren Hof auf Nordstrand und zum andern begleiten wir Sven Jacobsen, wenn er zum Rosenpflücken nach Sylt aufbricht. So auch bei der neuen Ernte, welche jetzt in Produktion geht.

Während der Jahrgang 2020 des Honigs aus Friedrichstadt eher knapp ausfallen dürfte, ist die neue Ernte der Sylter Rose erfreulich groß geworden. Ob es daran liegt, dass die Wildrosen besonders üppige Blüten trugen oder weil wir in diesem Jahr mit voller Manpower arbeiten konnten, lassen wir jetzt einmal offen. Sicher ist, dass es auch in diesem Jahr viel Spaß gemacht hat und wir uns darüber freuen, den Liebhabern der Sylter Rose eine Freude bereiten zu können.

Mehr über das Rosenpflücken auf Sylt erfahren Sie übrigens auf meinem neuen Block ferry-tales.de, welchen ich im Moment gerade am Aufbauen bin. Der Beitrag zur neuen Ernte der Sylter Rose steht allerdings schon online. Sie finden ihn, wenn Sie nachfolgendem Link folgen: https://ferry-tales.de/sylter-rose/

Sylter Rose im Online-Shop

Sven Jacobsen hat es geschafft, mit seinen Rosenblüten-Aufstrichen eine bundesweite Fangemeinde aufzubauen. Die Königin unter seinen 12 sortenreinen Rosenblütenaufstrichen ist dabei ohne Zweifel die „Sylter Rose“. Jetzt wieder hier erhältlich im Shop von rosen-huus.com und in unserem Laden in Friedrichstadt.

Wenn die Saison das ganze Jahr dauert, schwindet der Genuss

Beim Gemüse und den Früchten spielt das saisonale Angebot je länger je weniger eine Rolle. Ob Erdbeeren, Tomaten, Himbeeren oder Spargel: Längst haben sich die Konsumenten daran gewöhnt, dass alles jederzeit verfügbar ist. Damit der Rubel rollt werden die Früchte der Natur über den halben Erdball geschippt und geflogen. Oder man züchtet sie gleich in wohl temperierten Gewächshäusern. Dann sie sie auch lokal ganzjährig erhältlich.

Nur schmecken diese Produkte selten so, wie man es sich von natürlich reifenden Früchten und Gemüse erwartet. Außerdem verliert solche Ware das Besondere, welches nur durch Knappheit entstehen kann.

Bei Rosenfeines (der Marke, unter welcher Sven Jacobsen seine Rosenblütenaufstriche vertreibt) hat genau diese Knappheit System. Denn wenn verkauft wurde, was der Hof hergibt, muss man bis zur nächsten Saison warten. Da wird nicht zur Gewinnmaximierung Fremdware eingekauft, sondern dann gibt es einfach nichts mehr.

Sylter Rose – der gefragteste Rosenblütenaufstrich

Erfahrungsgemäß trifft es die Königin unter den Rosenfeines Rosenblütenaufstrichen jeweils als erstes. Denn die Sylter Rose ist nicht nur bei Spitzengastronomen besonders beliebt, sondern findet auch als beliebtes Mitbringsel auf Sylt reißenden Absatz. Aber die verfügbare Menge hat enge Grenzen und wenn die Produktion ausverkauft ist, wartet man in der Regel ein halbes Jahr, bis man die Sylter Rose wieder bei uns kaufen kann.

Nun hat das Warten ein Ende und die Sylter Rose ist in ihrer puren Reinheit wieder für ein paar Monate erhältlich. Auf Sylt, in unserem Laden in Friedrichstadt und für diejenigen, welche weder das Glück haben in Nordfriesland zu wohnen oder sich hier im Urlaub befinden, auch in unserem Online-Shop.

Bestellen Sie Ihr Glas oder Ihre Gläser jetzt, denn es hat, genau so lange, wie es hat.

Sylter Rose kaufen
Das Geheimnis der Rosenblütenaufstriche von Rosenfeines

Das Geheimnis der Rosenblütenaufstriche von Rosenfeines

Nein, es ist kein Geheimnis, dass wir vom Rosen-Huus begeisterte Liebhaber der Rosenblütenaufstriche von Sven Jacobsen sind. Ziemlich genau ein Jahr ist es her, als wir das erste Glas aus der Produktion von Rosenfeines verkauft haben. Seither hat sich viel getan. Wir haben viele Menschen mit den Rosenblütenaufstrichen bekannt gemacht, immer neue Anwendungen gefunden und ausprobiert. Nun waren wir sogar bei der Ernte an vorderster Front mit dabei.

Als Erntehelfer auf Nordstrand

Die erste Phase der Rosenblüten Ernte neigt sich dem Ende zu. So wie es aussieht, wird es in Bezug auf Menge und Qualität ein guter Jahrgang werden. Wie man auf Mengen von mehreren hundert Kilos kommt, konnten wir uns – wie wahrscheinlich die meisten unserer Kunden – nicht wirklich vorstellen.

Diese Wissenslücke konnten wir inzwischen schließen, denn wir haben bei der Ernte in diesem Jahr tatkräftig mitgeholfen. So waren wir dabei, als Sven Jacobsen im Mai zum ersten Mal auf Sylt unterwegs war, um den Rohstoff für sein wichtigstes Produkt – die Sylter Rose – einzusammeln.

Aber auch danach waren wir tatkräftig bei der Sache, als es darum ging, die reifen Blüten der Zuchtrosen auf dem Hof auf Nordstrand zu pflücken, die Blütenblätter zu zupfen und das Ganze zu einer mechanischen Reinigung zu unterziehen. Nur so viel: Es ist viel Arbeit. Aber es macht Spaß und ist äußerst befriedigend. Es war auf jeden Fall ein sehr willkommener Kontrapunkt zu unserer üblichen Bildschirmarbeit…

Was der Einsatz auf Nordstrand sonst noch gezeigt hat

Die hohe Qualität des Rosenfeines Rosenblütenaufstrichs ist kein Zufall, sondern das Ergebnis durchdachter und konsequent durchgeführter Arbeitsprozesse. Das ist wichtig, denn Rosenblüten werden meistens bei schönem Wetter und heißen Temperaturen geerntet. Keine idealen Bedingungen, wenn es darum geht die leicht flüchtigen Duftstoffe von Rosen am Verschwinden zu hindern. Es ist deshalb wichtig, dass die Zeit bis zur Verarbeitung möglichst kurz ist. Schneller als dies auf Nordstrand geschieht, ist vermutlich nirgendwo möglich. Es ist also kein Wunder, dass der Rosenblütenaufstrich von Rosenfeines so intensiv im Geschmack ist.

Ein Jahr Rosenblütenaufstrich von Rosenfeines

Aber auch anderes ist klar geworden. Es war ein Glücksfall, als wir vor etwas mehr als einem Jahr mehr aus einer spontanen Idee heraus auf Sven Jacobsen zugegangen sind, um für die Rosenträume 2018 etwas Besonderes anbieten zu können.

Wir haben unser Sortiment damit um ein exquisites Produkt erweitert, ohne es vorher zu kennen. Jetzt wissen wir, dass ein Rosenblütenaufstrich von Nordstrand nicht nur gut, sondern von A bis Z kompromisslos ehrlich ist. Etwas, dass wir sonst im täglichen Leben nicht sehr häufig finden, wenn wir im Supermarkt einkaufen gehen.

Viele Ideen für die Anwendung in der Küche

Wir arbeiten aktuell an einem kleinen Rosenkochbuch, in welchem wir nicht nur den vielfältigen Einsatz von Rosenblütenaufstrichen aufzeigen, sondern auch die Anwendung anderer Rosenprodukte aus unserem Sortiment. Dauert etwas, weil wir nicht einfach abschreiben, sondern die Rezepte selbst austesten und anpassen wollen. Hier aber schon einmal ein Tipp für den Sommer. Einfach und ohne Aufwand zu realisieren: Ersetzen Sie in Ihrem Salat den Senf oder die Majo durch einen Rosenblütenaufstrich. Ihre Sauce wird nicht gleich wie ein Blumenstrauß schmecken, sondern eine erfrischend blumige Note erhalten. Ideal für jeden Sommersalat.

Jetzt anrufen