Seite wählen
Rosengelee-Butterblumen

Rosengelee-Butterblumen

Spitzbübische Rosenleckerei

Butterplätzchen mit einer verlockend leuchtenden, fruchtigen Füllung sind gleichermaßen bekannt wie beliebt, was schon die Vielfalt der verschiedenen Bezeichnungen zeigt: Man kennt sie z.B.  unter “Spitzbuben”, “Engelsaugen”, Husarenkrapfen”. Unsere Rosengelee-Butterblumen aber werden mit einer Zutat veredelt, die aus dem vertrauten Gebäck eine kleine Geschmackssensation macht.
Der aromatische Rosenblütenaufstrich lässt Sie ein wirklich neues Geschmackserlebnis erfahren, das Sie, wenn Sie mögen, sogar immer weiter vertiefen können. Denn unsere angebotene Vielfalt an sortenreinen Aufstrichen ermöglicht Varianten von ganz zart an Rosen erinnernd, über fruchtig-zitronige Noten bis hin zu wirklich kräftigen Aromen.

Trauen Sie sich, mit verschiedenen Sorten zu experimentieren – wir garantieren Ihnen, dass jeder unter den Rosengelee-Butterblumen sein Lieblingsstück finden wird, und kein köstliches Krümelchen übrig bleiben wird.

Zutaten
  • 250 g Mehl
  • 150 g Butter
  • 50 g Rosenzucker
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Rosenwasser
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

Alle Zutaten bis auf den Rosenaufstrich zu einem Mürbeteig verkneten.
Eine Kugel formen und ca. eine Stunde abgedeckt im Kühlschrank kühlen.
Den Teig 4 mm dick ausrollen und mit geeigneten Plätzchen-Ausstechformen Blüten ausstechen.
Aus der Hälfte der Blüten kleine Kreise in der Mitte ausstechen.
Die Butterplätzchen bei 180 Grad 10 Minuten backen. Abkühlen lassen.
Konfitüre aufkochen, mithilfe eines Spritzbeutels auf die Mitte der geschlossenen Blüten einen Tupfen setzen und vorsichtig zu den Rändern hin etwas ausstreichen.,
Die Blüten mit dem Loch in der Mitte werden als Deckel darüber gelegt und leicht angedrückt.
Das restliche Gelee in die  Vertiefungen spritzen.
Die Rosengelee-Butterblumen mindestens 3 Stunden trocknen lassen.

La Rose et la Cuisine bei Rosen-Huus Feinkost

Tea-Garden – eine Oase der Ruhe steht vor ihrer Eröffnung

Tea-Garden – eine Oase der Ruhe steht vor ihrer Eröffnung

Bald ist Friedrichstadt um eine kleine Attraktion reicher: Im Mai eröffnet das Rosen-Huus am Markt 22 seinen Hinterhof für einen Tea-Garden im Rosen-Huus. Wie es der Name schon sagt, wird es ein Ort sein, in welchem man die Teekultur pflegt. Und einige süße Naschereien rund um die Rose genießen kann. Eine kleine Oase der Ruhe und der Entspannung.

Das Rosen-Huus in Friedrichstadt feiert in diesen Tagen sein einjähriges Bestehen. In dieser kurzen Zeit hat sich der kleine Laden am Markt nach und nach seinem Ziel genähert, ein Treffpunkt für Freunde der Rosenkultur in Friedrichstadt zu werden.

In den vergangenen Wochen und Monaten haben wir im Laden einen attraktiven Bereich mit kulinarischen Freuden (Gewürze, Liköre, Essig, Öle, Getränke, etc.) aufgebaut. Nun machen wir den nächsten logischen Schritt: Im Rosengarten hinter dem Haus wird ein kleiner, schmucker Tea-Garden eröffnet. Hier werden vielen Dinge, die vorne im Geschäft verkauft werden, quasi in der konkreten Praxis zu genießen sein.

Ein Tea-Garden ist kein Tea-Room

Der Tea-Garden im Rosengarten wird kein klassischer Restaurationsbetrieb werden. Zum einen, weil er als fester Bestandteil des Rosengartens konzipiert ist. Der Tea-Garten schmiegt sich richtiggehend in diese Gartenanlage ein. Zum andern, weil es nur eine Gartengastromomie ohne jeden Innenraum sein wird. Und weil es keine Ausweichsmöglichkeiten gibt, wird der Betrieb konsequent nur bei schönem, bzw. trockenen Wetter geführt. Wer also seinen Tea im Rosen-Huus geniessen will, muss etwas Wetterglück haben. Ein Tea-Garden ist eben kein Tea-Room. Hoffen wir darum auf möglichst viele schöne Sommertage. Immerhin hat das den Vorteil, dass unsere Gäste den Ort nur von seiner besten Seite her kennenlernen werden. Sonne, eine hübsche Gartenanlage und grenzenlose Ruhe.

And last but not least: Selbstverständlich werden wir auch versuchen,  mit unserem kleinen, aber feinen Angebot zu brillieren. Im Angebot stehen nämlich nicht feinste Teesorten, sondern auch andere Spezialiäten im Zusammenhang mit unserem Thema “Rosen”. Ob Getränke oder kleine Süßspeisen, wir werden nichts unversucht lassen, unsere Gäste zu überraschen. Dabei bedienen wir uns selbstverständlich vorwiegend jener Spezialitäten, welche wir vorne im Laden im Verkauf haben. Es wird also eine kleine Degustationsplattform werden. Quasi Rosenleckereien in der Praxis. Zu erwähnen ist in diesem Zusammenhang, dass wir uns bei der Auswahl unserer Speisen besonders nach den Bedürfnissen der Allergiker ausrichten werden. Sämtliche Speisen und Getränke sind glutenfrei und können auch laktosefrei genossen werden.

Die Eröffnung ist auf Ende Mai geplant.

Jetzt anrufen