Seite wählen

Herzhaft-Frisches aus dem Donutmaker

Donuts sind die süße Variante der aus Nordamerika stammenden Bagels. Beide lassen sich in dem einem Waffeleisen ähnlichen Gerät zubereiten und eignen sich einfach wunderbar als hochwertiger Brötchenersatz.
Viele Teige lassen sich praktischerweise am Vorabend vorbereiten; so füllen Sie am Morgen lediglich die Kuhlen Ihres Geräts und zaubern in Windeseile köstlichste Unterlagen für Ihren Lieblings-Frühstücksbelag. Den unwiderstehlichen Duft gibts gratis dazu. Wir haben zwei nicht-süße ( zudem glutenfreie) Bagel-Rezepte ausgewählt, da diese sich für alle Belagwünsche eignen. Harte Konkurrenz für die geliebten Frühstücksbrötchen!

Zutaten

Karotten-Bagels

 

Oliven-Paprika-Bagels
  • 100 g Kartoffeln (rohe)
  • 80 ml Wasser
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Rosensalz
  • 5 Oliven
  • 1/3 rote Paprika

Zubereitung

 

Karotten-Bagels

Den Teig am Vorabend zubereiten und im Kühlschrank aufbewahren.

Dazu die Karotten waschen und putzen, reiben und mit allen weiteren Zutaten gut verrühren. Schon fertig!
Nun ab damit in den Donutmaker, in wenigen Minuten frisch auf den Tisch!

Tipp: Sie können die Menge auch halbieren und die zweite Portion für den Folgetag zurückstellen.
Wenn Sie allerdings mehr als einen Rosenfeines-Rosenaufstrich kosten wollen (und den Genuss sollten Sie sich nicht entgehen lassen…), benötigen Sie schon ein paar mehr Bagels …

 

Oliven-Paprika-Bagels

Die geschälten Kartoffeln reiben, die entsteinten Oliven sehr klein schneiden, ebenso die Paprika.

Mit den restlichen Zutaten zusammenführen, verrühren und wieder rein damit in das kleine Zaubergerät.

Empfehlung: Dazu eingelegte Tomaten oder, unübertroffen, das Rosenhuus-Apfel-Zwiebel-Chutney.

 

La Rose et la Cuisine bei Rosen-Huus Feinkost

Jetzt anrufen