Seite wählen
Schokoladen-Rosen

Schokoladen-Rosen

Zu schön zum Anbeißen?

Ein Schokoladen-Keksrezept, dessen Mengenangaben je nach der Größe der gewählten Ausstecher für 40-60 Stück reichen. Sie sollten sich dennoch überlegen, ob Sie nicht gleich verdoppeln wollen, so schnell sind die Schokoladen-Rosen weggeputzt.
Na ja, wir wollen mal nicht übertreiben. Wer aber Schokolade und Rosen mag – und wer mag das nicht?- wird verstehen, wie wir das meinen…

Zutaten

  • 220 g Mehl
  • 25 g Kakaopulver
  • 1 Riegel zartbittere Schokolade
  • 100 g Butter (kalt, in Stückchen)
  • 100 g Rosenzucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Glas Rosenaufstrich (Comte de Chambord)
  • Puderzucker nach Geschmack

Zubereitung

Alle Zutaten außer dem Puderzucker, der Schokolade und dem Rosenaufstrich in den Mixtopf geben und ca. 2 min verkneten. Den Teig mit den Händen kurz und kräftig durchkneten, zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt 1 Stunde im Kühlschrank lagern.

Den Teig ca. 2 mm dünn ausrollen und Kreise mit einem Durchmesser von ca. 4 cm ausstechen.
Jeweils 3 Kreise überlappend aufeinander legen, etwas andrücken, aufrollen und diese Rolle mittig quer durchschneiden.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Die Schokoladen-Rosenkekse mit der Schnittkarte nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen, die „Blütenblätter“ ein wenig auseinanderdrücken, die geraspelte Schokolade darüberstreuen.
Ca. 10 min backen.

In die Mitte der ausgekühlten Kekse ein wenig Rosenaufstrich geben. Vorher, wenn gewünscht, mit Puderzucker bestreuen.

Der Teig lässt sich übrigens ganz prima auswellen und ausstechen, darüber freuen sich nicht nur kleine Kinderhände und andere Backneulinge!

Variante: Für bunte Rosen einfach den Kakao durch Mehl ersetzen und den Teig mit Lebenmittelfarbe einfärben.

La Rose et la Cuisine bei Rosen-Huus Feinkost

Jetzt anrufen