Seite wählen
Steckrüben-Haselnuss-Sticks

Steckrüben-Haselnuss-Sticks

Wurzeln des guten Geschmacks

Ob gewürfelt, in Streifen geschnitten, in Parmesan paniert, als Püree, frittiert, zu Röstis verarbeitet: Steckrüben lassen sich in viele leckere Formen bringen. Angesichts diese Qual der Wahl sind wir stolz, uns für ein Rezept entschieden zu haben, war gar nicht so leicht. Aber wir lieben Rosensenf! Und der passt ganz hervorragend zu diesen knusprigen Haselnuss-Steckrüben-Stangen. Tipp: Jetzt beginnt übrigens die beste Erntezeit. Etwas Frost bringt, ähnlich wie beim Grünkohl, das volle Aroma hervor. Guten Appetit!

Zutaten

Steckrüben

  • 1-2 Steckrüben (möglichst kleine; auf pralle, rissfreie Schale achten!)
  • 3-4 TL Rosensalz
  • 1-2 TL Rosenzucker
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 2 Eier
  • 50 g Mehl
  • 75 ml Butterschmalz

Petersilien-Mayonnaise

  • 2 Eigelb
  • 1 TL Rosensenf
  • 1 TL Weißer Essig
  • 200 ml Distelöl
  • Salz
  • 6 EL gehackte Petersilie

Zubereitung

 

Die Steckrübe schälen (geht gut mit dem Sparschäler), eventuelle holzige Stellen großzügig entfernen, in Streifen schneiden und mit dem Rosen-Salz und dem -Zucker marinieren. Ca. 30 min in Wasser ziehen lassen. Trocken tupfen.

Für die Haselnusspanade die trockengetupften Steckrübenstreifen in Mehl wenden. Ei verquirlen. Die Steckrübenstreifen im verquirlten Ei und zum Schluss in den Haselnüssen wenden. In einem Topf bei großer Hitze ca. 3 min in Butterschmalz ausbacken.

Für die Petersilienmayonnaise Eigelb mit Rosensenf und Essig verrühren. Salzen. Nun das Öl sehr langsam unter Rühren dazugeben. Nochmals abschmecken. Die gehackte Petersilie zugeben.

Die gebackenen Steckrüben-Sticks auf einem Teller anrichten, die Sauce separat dazu reichen.

 

La Rose et la Cuisine bei Rosen-Huus Feinkost

Jetzt anrufen