Seite wählen
Rosige Erdbeer-Vinaigrette

Rosige Erdbeer-Vinaigrette

Rosige Zeiten für Blattsalate

Wir können nur hoffen, dass Sie keine Hasen zu füttern haben: Sie könnten in Zukunft Hunger leiden, wenn Sie den Salat bis zum letzten Blättchen selber verputzen …
Keine rosigen Zeiten für die Mümmler.-

Diese Sauce ist wirklich genial, denn sie kombiniert edle, rosige Zutaten mit Früchten, scharfem Senf und Knoblauch!

Einmal auf den Geschmack gekommen, können Sie Ihrer Fantasie und Einkaufsliste freien Lauf lassen.
Die rosigen Produkte sollten Sie (auch für andere Rezeptzwecke) im Vorrat haben; bei der Salatauswahl können Sie greifen, wonach auch immer Ihnen der Sinn steht:
Feldsalat, Mangold, Eichblattsalat, Rucola, Spinat; Bittersalate wie Radicchio und Chicorée machen sich auch sehr gut.
Das gleiche gilt für die Früchte. Probieren Sie statt Erdbeeren mal Himbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren. Auch Gojibeeren oder Cranberries wären einen leckeren Versuch wert.

Zutaten

Vinaigrette

Topping

  • Minzblätter
  • Rosenblätter
  • Walnusshälften, Pinienkerne oder …

Zubereitung

Alle Zutaten (bis auf die Blätter und Kerne) in den Mixer geben und zu einer feinen Salatsauce verarbeiten.

Mit Rosensalz und -pfeffer pikant abschmecken und kühlstellen.

Salat(e) nach Wahl waschen, putzen und in mundgerechte Stücke zupfen.

Dressing darübergeben und mit etwas zerkleinerten Minz- und Rosenblättern dekorieren.

Wenn gewünscht, Nüsse und Kerne hinzufügen.

La Rose et la Cuisine bei Rosen-Huus Feinkost

Rosen-Wassermelonen-Schichtkuchen

Rosen-Wassermelonen-Schichtkuchen

Schicht für Schicht ein Gedicht

Dieser Wassermelonen-Schichtkuchen ist ein Gedicht: Eine Kombination aus auf den ersten Blick sehr weit auseinander liegenden Komponenten. Aufgeschnittene Wassermelonenscheiben neben einem Rosenstrauß kann man sich besser vorstellen als dieselben Komponenten im Kuchen vereint, oder? Die saftigen Erdbeeren bilden ein wunderbares Bindeglied, und so passt wirklich alles bestens zueinander. Probieren Sie es aus!

Zutaten

Biskuit

  • 5 Eiweiß
  • 130 g Rosenzucker
  • 1 Prise Salz
  • je 75 g gemahlene Haselnüsse und Mandeln
  • 150 g Puderzucker

Füllung

  • 400 g Wassermelone (geschält)
  • 180 g Rosenblütenaufstrich (Gräfin Hardenberg)
  • 250 g Erdbeeren
  • 500 g Crème double
  • 60 g gemahlene Mandeln
  • 1 Tüte hellen Tortenguss
  • 1 El gestiftelte Pistazien
  • 1 TL getrocknete Rosenblütenblätter

 

Zubereitung

Der Biskuit sollte am Vortag gebacken werden.

Dazu die Eiweiß, den Rosenzucker und das Salz steifschlagen, die Nüsse, Mandeln und den gesiebten Puderzucker vorsichtig unterheben.
Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad in 12-15 min goldbraun backen.

Für die Füllung zunächst die Wassermelone in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, nebeneinander legen und mit 120 g des Rosenaufstrichs bestreichen.
Vorsichtig die entstehende Feuchtigkeit abtupfen. Beiseite stellen.

Erdbeeren putzen, waschen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden.

Crème double mit dem restlichen Rosenaufstrich so lange schlagen, bis die Masse standfest ist.

Mit einem langen Messer die Biskuitplatte vorsichtig halbieren und mit knapp der Hälfte der Crème bestreichen. Darauf 30 g der Mandeln geben und mit den Melonenscheiben bedecken.
Restliche Mandeln und Crème bilden die nächste Schicht (2 EL der Crème zurücklassen).

Die zweite Teigplatte aufsetzen, mit der zurückgestellten Crème bestreichen und darauf die Erdbeeren verteilen. Mindestens 30 min kühlstellen.

Den Tortenguss nach Anleitung anrühren, aufbringen und mit den Pistazien und Rosenblättern hübsch dekorieren.

 

La Rose et la Cuisine bei Rosen-Huus Feinkost

Jetzt anrufen